Rechtsprechung

Rollstuhl mit Aufstehfunktion und Umfeldsteuerung L 5 KR 72/13 B

Tenor:
Auf die Beschwerde der Antragstellerin wird der Beschluss des Sozialgerichts Schleswig vom 15. April 2013 geändert. Die Antragsgegnerin wird im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes verpflichtet, die Antragstellerin mit einem Elektrorollstuhl mit Aufstehfunktion zu versorgen. Die weitergehende Beschwerde wird zurückgewiesen. Die Antragsgegnerin hat der Antragstellerin die Hälfte ihrer außergerichtlichen Kosten für beide Instanzen zu erstatten.


Urteilstext

zurück zur Übersicht

OT Rubrik "Recht"

zu Seite BIV Recht

Urteilssammlung Rehadat

zur Suchseite

GKV Spitzenverband

Richtlinien und Empfehlungen

Landes- und Bundessozialgericht/e

Entscheidungen

Hartmann Rechtsanwälte

Blog

Reimann Linden

Homepage

Goßen Rechtsanwälte

Fachartikel

Forum Reha-Recht DVfR

zur Startseite