Rechtsprechung

01.06.2016 Genehmigungsfiktion tritt nur bei zu später Entscheidung der Krankenkasse ein

Entscheidungstext
Krankenversicherung trägt nicht Risiko einer verspäteten Zustellung durch Postlaufzeiten
LSG München, Beschluss v. 25.04.2016 – L 5 KR 121/16 B ER

Versorgung eines Menschen mit Behinderung mit einem Therapie-Dreirad

zum Urteil
Die Krankenkasse wird verurteilt, der Klägerin (geb. 1953) im Rahmen eines persönlichen Budgets unter Berücksichtigung eines Eigenanteils von 100,00 EUR und einer Zuzahlung von 10,00 EUR ein Therapiedreirad zur Verfügung zu stellen.

10.03.2016 Wieviel Katheter darf man verbrauchen?

Das Urteil auf juris.de
Das Sozialgericht Dresden hat entschieden, dass es der gesetzlichen Krankenkasse nicht zusteht, bei der Gewährung von Kathetern und Bettbeuteln das individuelle Trinkbedürfnis zu reglementieren.
Sozialgericht Dresden, Urteil vom 09.10.2015 - S 47 KR 105/13

08.03.2016 BSG zur Genehmigungsfiktion

BSG Medieninformation 6/16 vom 08.03.2016
Krankenkasse muss wegen verspäteter Entscheidung über Leistungsantrag Kosten für Psychotherapie übernehmen
Bundessozialgericht, Urteil vom 08.03.2016 - B 1 KR 25/15 R -

02.03.2016 Ein weiteres Urteil zur Genehmigungsfiktion

zum Urteil
Das Sozialgericht Düsseldorf hat die Barmer GEK verurteilt, einer Versicherten eine ambulante Liposuktion (Fettabsaugung) an den oberen und unteren Extremitäten als Sachleistung zu erbringen, weil die Ablehnung der Kostenübernahme durch die Krankenkasse deutlich zu spät erfolgte.
SG Düsseldorf , 03.12.2015, Aktenzeichen: S 27 KR 371/15

22.01.2016 neues Urteil zur Genehmigungsfiktion

Justizportal NRW
Krankenkassen sind verpflichtet, die Kosten (für Cannabisblüten zur Schmerztherapie) zu tragen, wenn sie über einen entsprechenden Leistungsantrag des Versicherten verspätet entscheiden.
Sozialgericht Dortmund, Urteil vom 22.01.2016, Az.: S 8 KR 435/14

Erstes obergerichtliches Urteil bestätigt die Genehmigungsfiktion des § 13 Abs. 3a SGB V

Hartmann Rechtsanwälte "Aktuelles"
Als erstes Landessozialgericht bestätigt das Landessozialgericht für das Saarland in seinem Urteil vom 17.06.2015 – L 2 KR 180/14, dass nach Fristablauf die Leistung ohne weitere Prüfung der Erforderlichkeit als genehmigt gilt.

...mehr

BSG lehnt Versorgung mit Fingersilikonprothese ab


SG Frankfurt am Main - S 25 KR 531/11 -
Hessisches LSG - L 8 KR 6/13 -
Bundessozialgericht - B 3 KR 14/14 R -

...mehr

Patientenrechtegesetz - Rechtsprechung zur Genehmigungsfiktion festigt sich - SG Detmold - S 24 KR 254/14 - §13 Abs. 3a SGB V


Pressemitteilung Rechtsanwaltskanzlei Müller & Dr. Paul

...mehr

Krankenkasse darf keine Kürzung für eine bereits erbrachte Leistung vornehmen


SG Mainz Urteil vom 29.05.2015 - Az. - S 7 KR 512/12 -
Pressemitteilung von Rechtsanwalt Ralf Müller 01.06.2015
Das Urteil ist rechtskräftig lt. Mitteilung von RA Müller vom 31.10.2015

Behinderte mit "Down-Syndrom" hat auch mit 17 Jahren noch Anspruch auf Spezialdreirad

Kurzinformation
Das SG Heilbronn hat entschieden, dass Behinderte mit "Down-Syndrom" auch mit 17 Jahren noch Anspruch auf ein spezielles Dreirad haben können, wenn dies zur Integration in das Lebensumfeld Nichtbehinderter notwendig ist.
SG Heilbronn, 20.01.2015, S 11 KR 4250/13

Krankenkasse muss bei Jugendlichen transportable Sauerstoffflaschen zur Mobilitätserhaltung (Klassenfahrten, Ausflüge) zur Verfügung stellen

Homepage LSG
Das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen hat im Eilverfahren entschieden, dass eine 16jährige Antragstellerin Anspruch auf Kostenübernahme für monatlich drei befüllte (transportable) Sauerstoffdruckgasflaschen zur Erhaltung ihrer Mobilität hat.
- L 4 KR 485/14 B ER

...mehr

Reifen aufpumpen auf Krankenkassenkosten


SG München S 28 KR 757/13

...mehr

Genium X3 Prothesenknie ist Kassenleistung


SG Detmold - S 5 KR 424/14 -

Badeprothesen müssen dem Stand der Technik entsprechen

mehr bei Reimann Linden. Rechtsanwälte
SG Lüneburg, Az. S 16 KR 486/12 sowie LSG Niedersachsen-Bremen Az. L 4 KR 318/13

...mehr

Polytolschaft ist Kassenleistung


Sozialgericht Dortmund Urteil vom 30.07.2014 Az. S 8 KR 1016/10

...mehr

Versorgung eines pflegebedürftigen Rollstuhlfahrers mit einer Treppensteighilfe gehört zum Leistungsbereich der Pflegeversicherung


Bundessozialgericht
Az.: B 3 KR 1/14 R

...mehr

Patientenrechte weiter gestärkt


Umsetzung des Patientenrechtegesetzes - Genehmigungsfiktion bei verspäteter Entscheidung durch Krankenkassen
Sozialgericht Augsburg - S 6 KR 339/13 – (nicht rechtskräftig), §13 Abs. 3a SGB V

...mehr

Drehadapter für Beinprothese ist Kassenleistung


(SG Oldenburg Az. S 6 KR 160/13)

...mehr

Klimaschaft ist für amputierte Versicherte Kassenleistung


Sozialgericht München Urteil vom 10.04.2014 Az. S 18 KR 247/13

...mehr

Kassen müssen bei Genehmigungsverzögerungen klare Gründe nennen


Sozialgericht Nürnberg. (Az.: S 7 KR 520/13)

...mehr

Genehmigungsfiktion von § 13 Abs. 3a SGB V bestätigt, SG Dessau-Roßlau, Urteil vom 18.12.2013, S 21 KR 282/13


...mehr

Treppensteighilfe kann Pflegehilfsmittel sein – zum Urteil des SG Gelsenkirchen vom 05.06.2013


LSG Nordrhein-Westfalen · Urteil vom 17. September 2013 · Az. L 1 KR 491/13

...mehr

Treppensteighilfe kann Pflegehilfsmittel sein – zum Urteil des SG Gelsenkirchen vom 05.06.2013


...mehr

Patientenrechtegesetz: Genehmigungsfrist SG Dessau Az. S 21 KR 282/13 (nicht rechtskräftig)


Eine AOK wurde verurteilt, eine beinamputierte Versicherte mit einer Oberschenkelprothese des Typs Genium (Hersteller: Ottobock Duderstadt)zum Preis von etwa €48.000,- zu versorgen, weil sie die dreiwöchige Genehmigungsfrist nicht eingehalten hatte
Pressemitteilung von RA Ralf Müller

...mehr

Anspruch auf Versorgung mit einem Therapiedreirad durch die Krankenkasse


LSG Berlin-Brandenburg, 17.10.2012 - L 9 KR 392/10
Auszug:[...] Dem Therapiedreirad kann in Bezug auf erwachsene Versicherte nicht die Eigenschaft als Hilfsmittel abgesprochen werden. [...] die Hilfsmitteleigenschaft wird allein nach objektiven Kriterien bestimmt. Personenbezogene Merkmale - wie z.B. das Alter des Versicherten - sind hierfür nicht maßgeblich (BSG a.a.O.).[...]

...mehr

Kostenübernahme für myoelektrische Unterarmprothese


Das SG Heilbronn hat entschieden, dass die Krankenkasse die höheren Kosten für eine myoelektrische Unterarmprothese anstatt einer "greifzangenähnlichen" künstlichen Hand übernehmen muss.

...mehr

Private Krankenversicherung muss Badeprothese zahlen - Tarifvereinbarungen nichtig


(LG Stuttgart 18 O 217/13 nicht rechtskräftig

...mehr

Anspruch auf elektrische Brems- und Schiebehilfe für einen Multifunktionsrollstuhl - Eingeschränkte körperliche Konstitution der Hilfskraft


Das Urteil des Sozialgerichts Dresden (S 25 KR 175/11) wurde vom Landessozialgericht bestätigt

...mehr

Fingerprothese in hochwertiger Silikonausführung SG Darmstadt S 8 KR 517/12


Eine Information von RA Ralf Müller, Gütersloh

...mehr

Meisterpräsenz, BGH I ZR 222/11


...mehr

Private Gutachterdienste nicht rechtmäßig LG Halle (Saale) - 4 O 127/13


in der Sache ist ein Versäumnisurteil ergangen und gegen dieses ein Einspruch eingelegt worden. Es gibt somit noch kein rechtskräftiges Urteil.
23.10.2013 Der Einspruch ist wegen Unzulässigkeit zurückgewiesen worden. Der Wiedereinsetzungsantrag wurde abgelehnt. Die Sache ist rechtskräftig. MfG Ralf Müller

siehe auch Bericht des Bundesdatenschutzbeauftragen 2011-12

den kompeltten Bericht können Sie hier downloaden
lesen Sie die Seiten 143-148,
die Kapitel 11.1.6, 11.1.7 und 11.1.10

...mehr

BKK vor Ort hat das Vergabeverfahren an externe Hilfsmittelberater eingestellt.


...mehr

Rollstuhl mit Aufstehfunktion und Umfeldsteuerung L 5 KR 72/13 B


...mehr

Handorthese in Silikontechnik SG Lübeck S 14 KR 360/09


eine Information von RA Ralf Müller, Gelsenkirchen (aus "Orthopädie-Technik")
Urteilstext anliegend

...mehr

Michelangelo-Hand SG Hamburg S 25 KR 1515/12 ER


eine Information von RA Ralf Müller, Gelsenkirchen (aus "Orthopädie-Technik")
Das Verfahren wurde durch eine Anerkenntnis im Eilverfahren erledigt.

...mehr

Schiebe- und Bremshilfe für Kind 12.03.2013 S 25 KR 525/12).


...mehr

Unterschenkel-Sportprothese B3 KR 3/12 R


...mehr

Informationsrecht von Leistungserbringern über Inhalte von Verträgen nach § 127 Abs. 2 SGB V


...mehr

Bewegungstrainer L 1 KR 33/11 18.01.2013


Streitig ist, ob die Beklagte und Berufungsklägerin die Klägerin und Berufungsbeklagte mit einem fremdkraftbetriebenen Bewegungstrainer versorgen muss.

...mehr

Wartungskosten von Hilfsmitteln 10.03.2010 , B 3 KR 1 /09 R


die der Versicherte auf eigene Kosten angeschafft hat

...mehr

Sportrollstuhl 17.12.2012, Az: S 3 KR 12/10


...mehr

Allergendichte Matratzenumhüllung 15.03.2012, Az: B 3 KR 2/11 R


...mehr

Mehrfachversorgung Aktivrollstuhl 03.11.2011, Az: B 3 KR 4/11 R


...mehr

Sportrollstuhl 18.05.2011, Az: B 3 KR 10/10 R


...mehr

Handbike 18.05.2011, Az: B 3 KR 7/10 R


...mehr

Therapie-Dreirad 07.10.2010, Az: B 3 KR 5/10 R


...mehr

Treppensteighilfe 7.10.2010, Az:B 3 KR 13/09 R


OT Rubrik "Recht"

zu Seite BIV Recht

Urteilssammlung Rehadat

zur Suchseite

GKV Spitzenverband

Richtlinien und Empfehlungen

Landes- und Bundessozialgericht/e

Entscheidungen

Hartmann Rechtsanwälte

Blog

Reimann Linden

Homepage

Goßen Rechtsanwälte

Fachartikel

Forum Reha-Recht DVfR

zur Startseite